Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich möchte Ihnen und Euch zu den Osterferien Informationen rund um das Löhrtor mitteilen.

Wir haben eine neue Sekretärin: Frau Boch. Sie ist für Frau Schmidt gekommen und unterstützt die Arbeit von Frau Pempeit. Frau Boch wird dienstags ganztägig und mittwochs ab etwa 12:30 Uhr bei uns arbeiten. Frau Boch ist herzlich willkommen!

Die beabsichtige Sanierung der Klassen- und Kursräume sollte gestrichen bzw. verschoben werden. Herr Giffhorn als Schulpflegschaftsvorsitzender und ich haben daraufhin massiven Protest beim Schulträger eingelegt. Herr Mues hat sich Zeit für unser Anliegen genommen und mich am 02.01.19 in seinem Büro empfangen. Positives Ergebnis des Gesprächs ist, dass die beabsichtigte Streichung der Sanierung der Klassen- und Kursräume zurückgenommen werden soll. Geplant ist, dass ab 2019 pro Schuljahr/Kalenderjahr drei Klassen- bzw. Kursräume saniert werden. Wir sehen die Sanierung als dringend notwendig und werden genau auf die Einhaltung des Bauvorhabens achten. Ich werde die Vertreter der Schulpflegschaft über den Stand der Maßnahmen informieren.

Herr Bonn hat inzwischen vier neue Glasvitrinen mit Licht in den beiden Eingangsbereichen montiert. Hier werden Informationen, Veranstaltungen und Angebote der Schule veröffentlicht. Auch unsere Schülervertretung informiert mithilfe der Vitrinen. Inzwischen wurden 34 neue Regale geliefert, die in den Klassenräumen montiert worden sind. Wir bestücken zuerst die Klassenräume, die bisher noch keine Regale haben. Pro Klasse sollen drei Regale aufgestellt werden, sodass jede Schülerin/jeder Schüler ein Regalfach erhält. Weitere 26 Regale sind inzwischen bestellt, sodass bei der nächsten Lieferung die Ausstattung aller Klassen- und Kursräume komplett sein müsste.
Ebenso warten wir auf eine Lieferung neuer Tische und Stühle, die wir ständig erneuern.

Angesichts der Auseinandersetzungen mit dem Schulträger der letzten Jahre haben wir in der Schulpflegschaftssitzung sowie in der Schulkonferenz zwei klare Beschlüsse gefasst, um uns deutlich zu positionieren im Blick auf eine angemessene pädagogische Arbeit. Ich sende Ihnen die beiden Beschlüsse der gestrigen Schulpflegschaftssitzung zu. Diese sind in der Schulkonferenz ebenfalls beschlossen worden:

1. Sanierung der Schule
Die Schulpflegschaft des Löhrtors begrüßt die am 04.01.19 zugesagte Sanierung der Klassen- und Kursräume. Der Schulpflegschaftsvorsitzende wird darum gebeten, den gefassten Beschluss der Schulpflegschaft an die Stadt Siegen weiterzuleiten. Die Schulpflegschaft des Löhrtors wünscht konkrete Informationen in Bezug auf den Zeitrahmen und das Budget der zugesagten Sanierung der Klassen- und Kursräume. Die Schulpflegschaft erwartet, dass der Schulleiter quartalsweise alle Eltern zum aktuellen Stand der Planung und Umsetzung der Sanierung informiert.

2. Inklusion
Die Schulpflegschaft des Löhrtors sieht zurzeit die personellen, sachlichen, konzeptionellen und räumlichen Voraussetzungen nicht gegeben, um den besonderen Bedürfnissen von Schülern und Schülerinnen, die zieldifferente Inklusion benötigen, gerecht zu werden.

Am 29.01.19 hat das jährliche Lesefest für unsere 5. Klassen und die Grundschulkinder der 4. Klassen wieder stattgefunden. Für die Schüler/innen ist diese feste Institution immer ein besonderes Ereignis, das den Spaß am Lesen in ganz besonderer Weise weckt und fördert. Viele Schüler/innen der Klassen 5 und Grundschulkinder sind der Einladung gefolgt. Ich danke allen Kollegen/innen und Schülern/innen der Q2 herzlich für ihr Engagement, das diese schöne Veranstaltung möglich macht.

Nach den Osterferien wird die Qualitätsanalyse vom 13.05. bis zum 16.05.19 zu Gast am Löhrtor sein. Diese wird im Unterricht hospitieren, unser Schulprogramm und pädagogischen Konzepte sowie Lehrpläne durchsehen und Interviews mit den Schülern/innen, mit Elternvertretern, mit dem Kollegium und der Schulleitung durchführen. Über die Ergebnisse werden wir die Schulgemeinschaft in den verschiedenen Gremien informieren. Unser umfangreiches Schulprogramm sowie alle pädagogischen Konzepte sind auf unserer Homepage einsehbar.

Das „kriminalpädagoische Schülerprojekt“ ist durch den Verein die Brücke e.V. in Zusammenarbeit mit der Siegener Kreispolizei für die Klassen 9 und Jahrgangsstufe EF vorgestellt worden. Interessierte Schüler/innen durchlaufen hier eine Ausbildung und arbeiten mit straffällig gewordenen Jugendlichen zusammen und entscheiden mit über notwendige Strafmaße. Bereits im letzten Durchgang haben einige Schüler/innen vom Löhrtor erfolgreich an diesem Projekt teilgenommen.

Bürgermeister Herr Mues war Anfang Februar mit Vertretern der Presse zu Gast am Löhrtor und hat sich über den Sanierungsstand der naturwissenschaftlichen Räume informiert. Frau Bald und Frau Banda haben mit ihren Schülern/innen die neue Technik der Räume vorgestellt. Auch wenn wir immer hart für die Sanierung der Schule kämpfen müssen, waren die Artikel heute in der Presse (Siegener Zeitung, Westfalenpost, Westfälische Rundschau) über diesen Besuch kurz vor den Anmeldungen eine gute Werbung für unsere Schule.

In der ersten Februar-Woche haben Frau Brück und Herr Klein sieben neue Lego-Roboter erhalten. Gestiftet wurden die Roboter (400 € pro Stück) von der in der Nachbarschaft ansässigen Firma „PaarIT“ und der Unternehmensgruppe „effexx“, den Kontakt hat Frau Brück zu Schule hergestellt. Frau Brück und Herr Klein besuchen zur Zeit eine längere Fortbildungsmaßnahme, mit dem Ziel, eine Arbeits­gemeinschaft aufzubauen und diese als festes MINT-Angebot am Löhrtor zu installieren. Über dieses Projekt hat ebenfalls die Siegener Zeitung in der vergangenen Woche berichtet.

Herr Bonn hat das Aula-Foyer gestrichen, der über das Hochbauamt Farbe und ein Gerüst organisiert hat. Es bleibt dabei: Ohne ihn würden viele Renovierungsarbeiten in der Schule nicht stattfinden! Er hat ebenfalls neue Fahrradständer auf dem Schulhof montiert, die nun bessere Befesti­gungs­möglichkeiten für die Fahrräder bieten.
Die sanierten Chemie-Räume können nach den Osterferien genutzt werden. Vorher soll eine Einführung in die Nutzung der Räume für die Fachschaft Chemie erfolgen. Während der Osterferien wird damit begonnen, den Physik-Übungsraum zu entkernen. Hier werden die Sanierungsmaßnahmen der naturwissenschaftlichen Räume fortgesetzt.
Der Info-Kasten an der Spandauer Straße ist jetzt komplett durchsaniert, auch die Beleuchtung sowie die Elektrik wurden erneuert. Herr Bonn hat den Kasten in Löhrtor-Blau gestrichen.

Mit vier Teams waren wir am 18.02.19 zum „Milchcup-Bezirksturnier“ in Wenden vertreten. Diese Teams hatten sich am 23. Januar beim Schulturnier für diese Teilnahme qualifiziert. In den Kategorien „Jungen/Mixed“ haben unsere Schule die Mannschaften aus der Klasse 5a sowie der Klasse 6c vertreten, in der Kategorie „Mädchen“ nahmen die Teams der Klassen 5b und 6c teil. Das Jungen/Mixed-Team der Klasse 5a und das Mädchenteam der Klasse 6c erreichten souverän die Endrunde. Beide Teams mussten sich jedoch im „kleinen Finale“ geschlagen geben und erreichten den vierten Platz. Trotz starken Einsatzes und knapper Entscheidungen überstand das Milchcup-erprobte Jungenteam der Klasse 6c die Vorrunde nicht. Am meisten überzeugte das Mädchenteam der Klasse 5b mit Lotta Dietrich, Lina Göttert, Annabell Müller, Jana Rennicke und Karla Schalk. Die Mädchen „marschierten“ direkt ins Finale durch und mussten sich nur dem Team der Gesamtschule Marienheide geschlagen geben. Sie belegten somit den zweiten Platz. Wir gratulieren den Kindern und Herrn Fricke zu diesem tollen Erfolg!

Frau Bethge war mit dem Badmintonteam der WK II in Brilon zur Regierungsbezirksmeisterschaft unterwegs und hat ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt: Wir haben es geschafft, den Titel zu holen! Die Schüler/innen haben sich sehr ins Zeug gelegt und können zurecht stolz auf diese Leistung sein. Die Erstplatzierung bedingt zudem eine Qualifikation zu den Landesmeisterschaften, welche am 13.03.19 in Mülheim an der Ruhr stattgefunden haben. Auch hier haben unsere Schüler/innen erfolgreich den 4. Platz belegt. Wir gratulieren den Schülern/innen sowie Frau Bethge zu diesem großen Erfolg!

Zum neuen Schuljahr haben sich insgesamt 104 Kinder für die neue Klasse 5 angemeldet. Für die Oberstufe haben sich 25 Schüler/innen angemeldet. Wir können auch in diesem Jahr sehr zufrieden mit den Anmeldezahlen sein, die unsere Arbeit und unser gemeinsames Engagement für eine gute Schule mitten in Siegen widerspiegeln. Dafür möchte ich der gesamten Schulgemeinschaft sehr herzlich danken! Mit dieser Anmeldezahl sind wir in Siegen das zur Zeit am stärksten nachgefragte Gymnasium.

Am 24. Februar 2019 fand das Frühjahreskonzert in Zusammenarbeit mit der Fritz-Busch-Musikschule statt. Auch in diesem Jahr war das Konzert sehr gut besucht und ein toller Erfolg für unsere Schule, der die sehr gute Zusammenarbeit mit der Musikschule dokumentiert. Die Siegener Zeitung hat am 26. Februar das Konzert mit einem großen Artikel auf Seite 18 gewürdigt. Am Abend und im Vorfeld war die Arbeit wie immer groß, ich bedanke mich herzlich bei allem mitwirkenden Schülern/innen sowie Lehrern/innen, bei Frau Pempeit und bei Herrn Bonn für ihre Unterstützung. Alle Beteiligten sind inzwischen ein sehr gut eingespieltes Team, das sich aufeinander verlassen kann. Vielen Dank!

Niklas Benndorf (Q2) hat für das Löhrtor am diesjährigen Rhetorik-Wettbewerb des Rotary-Clubs teilgenommen. Niklas hat zwar nicht den ersten Platz belegt, dennoch hat er viele sehr positive Rückmeldungen von der Jury erhalten. Ruth Plümer (Klasse 8) hat in der Landesrunde im Rahmen der Mathematik-Olympiade in Düsseldorf einen der ersten drei Plätze belegt. Zuvor hatte sich Ruth auf der Bezirksebene qualifiziert. Beiden gratuliere ich herzlich!

Am 21.03.19 hat der WDR bei uns über den Sport-Unterricht mit Frau Weber und die Schulsanitäts-AG des Löhrtors berichtet. Hintergrund ist eine Gerichtsverhandlung in Hessen, in deren Rahmen es um einen Sportunfall ging. Die Berichterstattung war aber im Blick auf unsere Schule sehr positiv und ich danke Frau Weber für ihren Einsatz. Sie können den Bericht in der Mediathek des WDR unter der Rubrik „Aktuelle Stunde“ sehen.

Nach der QA (ab Ende Mai) kommen die Medienscouts zum Einsatz. Die Schüler/innen der Oberstufe werden dann in festgelegten Unterrichtseinheiten die Mittelstufe über Nutzen und Gefahren der Handy-Nutzung aufklären. Dann soll auch die Regelung greifen, dass im Aufenthaltsraum 101 für die Oberstufe das Handy-Verbot aufgehoben wird. Diese Regelung ist an genaue Vorgaben gebunden und kann bei Nichtbeachtung wieder rückgängig gemacht werden.

Die Fachschaft Sport bedankt sich sehr herzlich für die breite Unterstützung und Hilfe bei den Schülern/innen, den Eltern und beim gesamten Kollegium im Rahmen unseres Sponsorenlaufes. Vieles musste bedacht, berücksichtigt und organisiert werden. Auch das Wetter war sehr schön, sodass wir von einer rundum gelungenen Veranstaltung sprechen können. Einen Teil des Geldes spenden wir für „LaVie“ sowie „Mütter und Kinder in Not“, der andere Teil wird in Sportgeräte investiert, die für unsere Schüler/innen in den Pausen zum Einsatz kommen („Bewegte Pause“).

Einige Schüler/innen der 7b haben am 11. April 2019 mit Frau Brück und Herrn Schneider im Garten ein Beet für Blumen angelegt. Damit nimmt die Klasse an der Aktion „Blütenzauber“ teil, bei der im Siegener Stadtgebiet Blumenwiesen entstehen sollen, um dem Insektensterben in der Stadt entgegen zu wirken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien
eine schöne Ferienzeit und frohe Ostern,
herzliche Grüße, Ihr Reiner Berg

Liebe Eltern, Ehemalige und Interessierte,
an dieser Stelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auch die älteren Löhrtorbriefe und ihre Vorgänger (die Löhrtor-Kalender) bis 1994 als PDF-Datei noch einmal nachzulesen. So können Sie die jeweiligen Jahre noch einmal Revue passieren lassen.

Zum Archiv …