Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich möchte Ihnen und Euch zu den Herbstferien Informationen rund um das Löhrtor mitteilen.

In der letzten Woche der Sommerferien wurde das Projekt „English in Action“ für 45 Schüler/innen am Löhrtor angeboten, organisiert wurde das Projekt von Frau Frank in Zusammenarbeit mit Frau Hilgenberg, Frau Seemann-Lotz, Frau Kahleis, Frau Kindermann, Frau Goerke und Frau Lorsbach. Die Schüler/innen hatten hier die Möglichkeit, in der Begleitung von Lehrern/innen aus Großbritannien ihre Englisch-Kenntnisse zu vertiefen und in einem ab­schließenden Projekt vor Mitschülern und Eltern zu präsentieren. Wir werden das Projekt auch im kommenden Jahr wieder anbieten.

Am ersten Mittwoch nach den Sommerferien hat wieder der SegeL-Tag (Selbstgesteuertes Lernen in der gymnasialen Oberstufe) der EF stattgefunden: Im Rahmen unseres Programms für „selbstgesteuertes Lernen“ lernen die Schüler/innen der EF von der 1. bis zur 4. Stunde Möglichkeiten und Methoden kennen, die als Vorbereitung für das eigenverantwortliche Arbeiten mit schulischen Inhalten dienen.

Die Sozialwissenschafts-Kurse der Q2 von Frau Schustereder und Frau Schween-Ante haben auch in diesem Jahr wieder an den EU-Kompaktkursen nach den Sommerferien teilgenommen. Die EU-Kompaktkurse (vierstündig) infor­mieren über Europa und veranschaulichen den alltäglichen Einfluss europäischer Politik. Das Projekt folgt dabei dem Peer Education-Ansatz: Junge, eigens ausgebildete Trainer (Studenten der Politikwissenschaft) zwischen 20 und 27 Jahren kommen in die Schulen und führen das Projekt durch.

In den letzten Wochen vor den Sommerferien habe ich mit dem Kollegium, den Elternvertretern der Schulpflegschaft und den Schülern/innen der SV Gespräche geführt. Dabei ging es darum, die Arbeit der letzten sechs Jahre zu reflektieren und gemeinsam Perspektiven für die weitere Schulentwicklung des Löhrtors zu entwickeln. Die Ergebnisse wurden zusammengefasst, um mit dem Kollegium weitere Entwicklungsziele zu formulieren.

Die Sanierung der Biologie-Räume wurde jetzt vor den Herbstferien fertiggestellt, hier findet wieder der Biologie-Unterricht nach den Ferien statt. Mit der Sanierung der Chemie-Räume wird nach den Herbstferien begonnen, eine Fertigstellung erwarten wir im Januar. Ganz besonders danken wir unserem zuständigen Architekten Herrn Bär von der Stadt Siegen, der mit großem Engagement und Umsicht die Baumaßnahmen auf den Weg bringt und begleitet.

Mit der Sanierung der Klassen- und Kursräume soll ebenfalls im neuen Kalenderjahr begonnen werden. Aufgrund der Kapazitäten können wir immer nur drei Räume pro Schuljahr sanieren lassen.

Auch sind wir mithilfe von Herrn Bonn dabei, nach und nach alle defekten Schülertische und -stühle auszutauschen. Nachdem uns aktuell neue 45 Doppeltische und 90 Stühle geliefert worden sind, verhandeln wir zur Zeit mit dem Schulträger über die weitere Anschaffung von 45 Doppeltischen und 90 Stühlen. Im März habe ich 60 Regale für alle Klassen- und Kursräume bestellt, vor zwei Wochen habe ich erfahren, dass die Bestellung nicht weitergeleitet worden ist. Da das Bestellverfahren abgeschlossen ist, konnten erst einmal nur 25 Regale erneut bestellt werden. Ärgerlich. Jetzt heißt es wieder warten.

Frau Frank hat am Donnerstag, den 20.09.18, den Informationsabend für die Schüler/innen durchgeführt, die einen Auslandsaufenthalt planen oder sich zumindest dafür interessieren. Herr Prof. Brand von der Uni Siegen war ebenfalls anwesend, um das Austauschprogramm des Rotary-Clubs vorzustellen. Bei Interesse melden Sie sich bitte an Frau Frank.

Am Montag, den 05.11.18, wird es wieder eine Veranstaltung der Polizei unter dem Titel „Crash-Kurs NRW“ geben. Die Veranstaltung, die für ein umsichtiges Verhalten im Straßenverkehr sensibilisiert, findet in unserer Aula ab 10.15 Uhr für die gesamte Oberstufe statt, der Termin wurde im Vorfeld besprochen, sodass es keine Kollision mit Klausuren geben wird.

Inzwischen ist die Lernoase auch mit einem eigenen Kopierer ausgestattet. Hier können Schüler/innen gegen geringe Gebühren Kopien erstellen. Die aktuellen Öffnungszeiten sind der Eingangstür zur Lernoase zu entnehmen.

Unser Förderverein unterstützt die Fachschaft Kunst mit 30 weiteren Bilderrahmen zur Ausstellung der Schülerbilder, die im Fach Kunst erarbeitet werden. Ebenso erhält die Fachschaft Mathematik didaktisches Material für den Einsatz im Unterricht. In Zusammenarbeit mit unserer Schüler­vertretung wird ein weiterer Kicker für die Schüler/innen wird angeschafft, die SV beteiligt sich an den Kosten. Darüber hinaus erhält die Chemie-AG von Herrn Schlaefcke einen Beitrag für Ausstattungsmittel. Die Fahrt des Physik-LK zum CERN-Labor nach Genf wird ebenfalls unterstützt. Die Schulsanitäts-AG erhält die notwendigen Mittel zur Anschaffung von 40 T-Shirts. Außerdem ist der Förderverein an die Fachschaften herangetreten, damit diese weitere Anschaffungswünsche äußern können, die nicht aus dem Etat bestritten werden können.

Nach einigen Hindernissen hat es unser Physik-LK in Begleitung von Herrn Hohenstein und Herrn Klein nun endlich geschafft, die Fahrt zum CERN-Labor nach Genf anzutreten. Entstanden ist der Kontakt durch Herrn Klein. Nach einer erfolgreichen ersten Fahrt ist nun geplant, diese in Zukunft dauerhaft anzubieten. Das wäre ein tolles Angebot in unserem Schulprogramm im Bereich der MINT-Förderung.

Im Rahmen des Landessportfest der Schulen hat unsere Löhrtor-Kicker-Auswahl aus der Oberstufe einen grandiosen ersten Platz belegt. Die Gesamtschule Bertha von Suttner wurde 2:0 geschlagen, gegen die Berufsschule Technik ein 0:0 erkämpft, um schließlich mit einem Aufgebot an einem Höchstmaß filigraner Spieltechnik und taktischer Über­legenheit das Evau mit 4:0 zu besiegen. Das Endspiel auf Kreisebene findet gegen das Gymnasium Stift Keppl statt. Vielen Dank an Herrn Kreamer für die taktische Einstellung und das Engagement!

Unsere Schulsanitäter haben sich beim DRK-Tag in Siegen am Samstag, den 29.09.18, mit einem Stand präsentiert und ihre Arbeit an unserer Schule vorgestellt. Ich danke unseren Schulsanitätern und Frau Stötzel herzlich für die Betreuung des Löhrtor-Standes.

Die wichtigsten Ergebnisse der Schulpflegschaftssitzung im Überblick:

  1. Herr Giffhorn hat die Eltern über das letzte Schuljahr und die Arbeit mit uns als Schule umfassend informiert (siehe Protokoll, das an die Klassen- und Jahrgangsstufen­pflegschaftsvorsitzenden versendet wird).
  2. Herr Giffhorn wurde als Schulpflegschaftsvorsitzender und Frau Keßler als stellvertretende Schulpflegschafts­vorsitzende wiedergewählt.
  3. Das Engagement der Eltern bei allen anstehenden Wahlen war sehr groß, auch das spricht für die gute Zusammenarbeit.
  4. Die Eltern unterstützen den Mediennutzungsvertrag für die Unterstufe sowie das Mediennutzungskonzept für die Mittel- und Oberstufe. Dabei geht es darum, dass die Oberstufe in einem geschlossen Arbeitsraum, der noch festgelegt werden muss, für Arbeitszwecke das Handy nutzen darf, im Gegenzug werden Oberstufenschüler als Mediencoaches ausgebildet, die die Schüler/innen der Mittelstufe für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy im Rahmen von Klassenbesuchen sensibilisieren bzw. anleiten.

Am vergangenen Montag, den 01.10.18., wurde im Krönchen-Center in der Oberstadt eine Ausstellung von LaVie zum Thema „Essstörungen“ eröffnet. Frau Plessing-Mau und ich wurden gebeten, dort über unsere Zusammenarbeit zu berichten. Den musikalische Rahmen hat Frau Solbach organisiert, die mit dem VOP-Chor einen tollen Auftritt geboten hat, der großen Beifall fand. In der vergangenen Woche haben Kurse der Oberstufe des Löhrtors die Ausstellung von LaVie besucht, Schüler/innen wurden eingehend über das Thema „Essstörungen“ informiert und erhielten viel Zeit für Fragen und den gemeinsamen Austausch. Die Kooperation mit LaVie erweist sich als unverzichtbar und sehr tragfähig.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Ferienzeit und Erholung,
Ihr Reiner Berg

Liebe Eltern, Ehemalige und Interessierte,
an dieser Stelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auch die älteren Löhrtorbriefe und ihre Vorgänger (die Löhrtor-Kalender) bis 1994 als PDF-Datei noch einmal nachzulesen. So können Sie die jeweiligen Jahre noch einmal Revue passieren lassen.

Zum Archiv …