Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich möchte Ihnen und Euch zu den Weihnachtsferien Informationen rund um das Löhrtor mitteilen.

Unser Schüler Steffen Brinkmann aus der Q2 ist mit seiner Facharbeit beim IHK-Wettbewerb ausgezeichnet worden. Der IHK-Wettbewerb prämiert Facharbeiten von Oberstufen­schülern mit naturwissenschaftlichen Schwerpunkten. Die Auszeichnung wurde am Montag, den 04.12.2017, verliehen. Wir gratulieren Steffen zu diesem beachtlichen Erfolg!

Das Selbstlernzentrum soll den Namen „Lernoase“ tragen. Die Lernoase ist zur Zeit montags in der 5. Stunde, donnerstags in der 3. Stunde sowie täglich in der 1. und 2. großen Pause geöffnet. Die Öffnungszeiten sollen sukzessive ausgeweitet werden. Darüber können/sollen Klassen und Kurse die Lern-Oase zum Arbeiten nutzen.

Am Donnerstag, den 09.11.17, hat LaVie gemeinsam mit unserer Schule und der Werkstatt Lebenshunger ein kleines Filmprojekt durchgeführt. Es geht darum, dass unsere Schüler/innen mit Betroffenen zusammentreffen und gemeinsam einen kleinen Filmbeitrag herstellen, der der Aufklärung und Prävention bei Essstörungen dienen soll. Die Werkstatt Lebenshunger und der WDR sind dabei solide und verlässliche Partner. Der Film soll auf Youtube veröffentlicht werden und darüber hinaus auf unserer Homepage erscheinen. Das Projekt wird von Frau Frau Plessing-Mau betreut. Am 18.01.16 werden unsere beteiligten Schülerinnen, Frau Plassing-Mau und ich zusammen mit Frau Hemeln-Weber von LaVie nach Düsseldorf fahren, dort wird das Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und wir haben die Möglichkeit, über unsere Zusammenarbeit zu sprechen.

Am Donnerstag, den 9.11.2017, konnten wir Herrn Prof. Hoffmann vom katholischen Seminar der philosophischen Fakultät der Universität Siegen in unserer Aula begrüßen. Herr Hoffmann hat anlässlich des Reformationsjubiläums unsere Schüler/innen der Jgst. EF, Q1 und Q2 über das Leben Martin Luthers und über die Grundzüge seiner Theologie informiert. Wir konnten ebenfalls einige interessierte Gäste und Eltern zu dieser Veranstaltung begrüßen. Im Anschluss daran haben sich im Rahmen eines kurzen Interviews unsere Vorsitzende des Fördervereins Frau Dr. Müller-Zimmermann, Herr Prof. Hoffmann sowie Konstantin Adler und Tristan Vitt zur Bedeutung der Theologie Luthers für gegenwärtige Fragestellungen positioniert. Ich danke den beiden Fachschaften Religion sowie Herrn Kettenring für die organisatorische Arbeit. Ebenfalls möchte ich der Technik-AG für die Organisation der Technik herzlich danken!

Das Löhrtor wird zum übernächsten Schuljahr 2019/20 nach G9 zurückkehren. Die neuen Klassen 5, die zum August 2018 am Löhrtor eingeschult werden, wechseln dann in der Klasse 6 zu G9. Nach einer aktuellen Umfrage werden ca. 560 Gymnasien in NRW nach G9 zurückkehren, 8 sind unentschlossen und eine Schule möchte bei G8 verbleiben. Eine große Mehrheit der Schulleitungen hat sich für die Einführung der zweiten Fremdsprache ab Klasse 7 ausgesprochen.

Frau Bald und Frau Plessing-Mau haben erneut unsere neuen Mentoren ausgebildet, die im Rahmen des Mentoren-Programms in den Klassen 5 und 6 eingesetzt werden. Die Oberstufenschüler, die als Mentoren arbeiten, werden pädagogisch und methodisch geschult, um sich regelmäßig mit den Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5 und 6 zu treffen und diese in ihrer alltäglichen Arbeit in der Schule zu unterstützen. Die ausgebildeten Mentoren erhalten beim Abitur ein Zertifikat, das ihre Arbeit und Ausbildung dokumentiert.

Am Freitag, den 17.11.17, haben wir den bundesweiten Vorlesetag mit Nicole Wildgrube (Autorin, Bloggerin) und Stefan Fuckert (TV-Moderator, WDR) durchgeführt, an dem die Klassen 5-7 teilgenommen haben. Diese jährlich wieder­kehrende Veranstaltung wird unterstützt von der Fa. Krücke­meyer, Jan und Klaus Krückemeyer sind ehemalige Schüler unserer Schule.

Unsere Beiträge am Volkstrauertag an der Kriegsgräberstätte Gosenbach haben von allen Beteiligten (u. a. Landrat Andreas Müller) sehr positive Rückmeldungen bekommen. Teilgenommen haben Jule Bäumer, Katrin Siebenborn, Jasmina Nöll, Katharina Becher, Elif Olivia Icyuez, Pauline Pfeiffer und Tristan Vitt, die überzeugende Redebeiträge vorbereitet haben. Über unsere Schüler/innen hat ebenfalls die Siegener Zeitung am 20.11.2017 berichtet. Den Artikel können sie hier nachlesen.

Unser Musical-Projekt hat im Rahmen des Sparkassen-Wettbewerbes die Auszeichnung „Gold“ gewonnen und den 2. Platz belegt und damit ein Preisgeld von 3000 € erhalten. Bereits bei der Sparda-Spendenwahl haben wir 2000 € für dieses Projekt erhalten, sodass uns 5000 € zur Verfügung stehen werden, um diese in die neue Bühnen-Technik zu investieren.

Aufgrund von Personalmangel ist die Qualitätsanalyse für das kommenden Jahr abgesagt und auf ein weiteres Jahr später verschoben worden! Unklar ist auch, ob diese Form der Schulrevision grundsätzlich erhalten bleibt.

Auch in diesem Jahr war unsere Musicalproduktion ein Riesenerfolg, kleine wie auch große Besucher waren voll des Lobes und zeigten ihre Begeisterung. Am Freitag (07.12.) waren die Grundschulen (Spandauer GS, Nordschule, Lindenberg GS) mit 120 Kindern vertreten und auch unsere Klassen 5-7 konnten die Veranstaltung genießen. Die Stimmung war ausgelassen und toll! Trotz des schlechten Wetters wurde auch am Samstag, den 08.12., das Musical sehr gut besucht. Die Aufführungen werden immer perfekter dank des großen Engagements von vielen Kollegen/innen, von unseren Schülern/innen und unserem Sekretariat. Besonders möchte ich danken unseren Schülern/innen, die teilgenommen haben, Frau Solbach (musikalische Leitung), Frau Goerke (Leitung Theater-AG), Frau Plessing-Mau, Frau Bald sowie Frau Pempeit (Orga-Team), Herrn Kraemer, Frau Brück, Frau Scharpel (Catering und Weihnachtsstand), Herrn Braun, Herrn Schumacher mit der Technik-AG (technische Leitung), Herrn Mosler, Frau Weber und Herrn Weis (Sanitätsdienst-AG), Herrn Petri (Bühnenbild, Plakate) sowie Herrn und Frau Bonn. Besonderen Dank möchte ich auch unseren Referendaren/innen aussprechen, die sich in allen Bereichen (Theater, Catering, Technik) mit großem Einsatz vorbildlich für unsere Schule engagiert haben!

Der Förderverein hat für unsere Schüler/innen zwei neue Kicker angeschafft, die bisher mit großer Begeisterung aufgenommen werden. Ebenfalls ist durch die Unterstützung unseres Fördervereins ein weitere Tischtennis-Platte für den Schulhof angeschafft worden. Die Lieferzeit wird noch etwas dauern.

Zur Zeit haben wir einen Stellenunterhang von ca. 3,5 Stellen. Zum 01.02.2017 konnten wir kurzfristig eine weitere Neueinstellung ausschreiben, die Stelle wurde mit Päda­gogik/beliebig, Spanisch/beliebig, Physik/beliebig ausge­schrieben. Hier haben wir im Moment den größten Bedarf. Die ausgeschriebene Stelle konnten wir mit Frau Scharpel besetzen, die die Fächer Pädagogik und Spanisch vertritt. Frau Scharpel ist bei uns zur Zeit im Vertre­tungsunterricht eingesetzt und wird die Stelle am 01.02.2018 antreten.

In einem Gespräch mit dem Architekten Herrn Heide vom Hochbauamt ist mir mitgeteilt worden, dass die zuständige Architektin Frau Gerhardus von ihrer Arbeit an der Planung der NW-Räume am Löhrtor vor den Sommerferien auf eigenen Wunsch entbunden worden ist. Mit anderen Worten: Die Sanierung zum Februar kann nicht beginnen, Frau Gerhardus hat ihr Versprechen, Planung und Ausschreibung bis Januar fertigzustellen, nicht eingehalten. Ich bin im Gespräch mit der Stadt sowie mit unserer Schulpflegschaft, die den Prozess aufmerksam und mit kritischem Blick verfolgt. Mit einer Sanierung kann nun im Herbst 2018 gerechnet werden.

Neuer Architekt für dieses Projekt ist Herr Bär, der auch unsere Schüler-WC saniert hat sowie einige Beratungs- und Konferenzräume. In ihm haben wir eine zuverlässige Unterstützung.

Bitte denken Sie daran, dass die Schülerinnen und Schüler der S I (Klassen 5-9) nicht das Schulgelände während der Unterrichts- und AG-Zeit verlassen dürfen. Wir haben als Schule eine Fürsorge- und Aufsichtspflicht, die wir sehr ernst nehmen.
Danke!

Der jährliche Vorlesewettbewerb für die Klassen 6 sorgt immer für Spannung und Begeisterung, die Kinder unterstützen mit großem Einsatz ihre Klassenvertreter und fiebern mit. In einer sehr spannenden Vorleserunde hat Lea Janina Bäumer aus der 6c den ersten Platz errungen. Ich bedanke mich bei Frau Brüggemeier, Frau Steuber und Herrn Brenner sowie Frau Schween-Ante für die Organisation und Durchführung dieser schönen Veranstaltung!

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit,
Gesundheit
und einen guten Start
in das neue Jahr 2018,

Ihr Reiner Berg

Liebe Eltern, Ehemalige und Interessierte,
an dieser Stelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auch die älteren Löhrtorbriefe und ihre Vorgänger (die Löhrtor-Kalender) bis 1994 als PDF-Datei noch einmal nachzulesen. So können Sie die jeweiligen Jahre noch einmal Revue passieren lassen.

Zum Archiv …