Die neuen Beratungsräume auf der Ebene 300 (Raum 314/315) sind fast fertiggestellt, im Raum 315 fehlt noch eine Tür. Diese Räume stehen für Elterngespräche, Unterrichts­nachbesprechungen, für die Beratungsgespräche der Beratungslehrer sowie für das Lerncoaching-Projekt zur Verfügung. Die Andachtgruppe, die Herr Petri als aus­gebildeter Schulseelsorger betreut, soll nun im Raum 416 untergebracht werden. Hier besteht noch Renovierungs­bedarf.
Die Sanierung der Außentreppe der Aula dauert definitv zu lange. Inzwischen sind anderthalb Jahre vergangen, seitdem die ersten Arbeiten begonnen worden sind. Jetzt ist wieder Winter und die weitere Sanierung stagniert zur Zeit, die Maßnahmen werden im Frühjahr fortgesetzt.
Die Sanierung der Schülertoiletten auf den Ebenen 200 und 100 soll im Frühjahr 2017 nun endlich beginnen.
Eine weitere gute Nachricht ist, dass die Stadt Siegen als Schulträger die Sanierung aller natur­wissenschaftlichen Räume für das kommende Halbjahr zugesagt hat. Die Arbeiten sollen kurz vor den Sommerferien beginnen und umfassen einen Kostenbetrag von ca. 800.000 Euro.
In der letzten Schulpflegschaftssitzung haben die Eltern­vertreter beschlossen, sich an die Stadt Siegen zu wenden, um auf die Notwendigkeit weiterer Baumaßnahmen zur Sanierung der Schule hinzuweisen. Unser Schulpfleg­schaftsvorsitzender Herr Giffhorn, Herr Dr. Günther und Herr Kerling haben einen Brief an die Stadt Siegen verfasst, um auch einen Gesprächstermin zu erhalten. Der Fachbe­reichsleiter Herr Schmidt hat bereits geantwortet und ich gehe davon aus, dass die Eltern ihr Anliegen vortragen können. Ich danke den Eltern für das Engagement, die Schule hier zu unterstützen.