Am 31. März 2017 haben sich Eltern der Schulpflegschaft (Frau Keßler, Herr Giffhorn, Herr Kerling und Herr Dr. Günther), Schulleitung und Vertreter der Stadt (Architekt Herr Heide, Fachbereichsleiter Herr Schmidt und Abteilungsleiterin der Schulveraltung Frau Vogel) getroffen, um über die geplanten Sanierungsmaßnahmen am Löhrtor zu sprechen. Initiative war ein Elternbrief an die Schulverwaltung sowie an den Bürgermeister. Als Ergebnis teile ich Ihnen folgende Informationen mit:

  • Die Stadt ist nach wie vor bemüht, den Haushalt zu si­chern und Schulden abzubauen; dennoch werden Gelder der Landesregierung (Programm „Gute Schule 2020“) auch an das Löhrtor weitergegeben, konkret: Sanierung der naturwissenschaftlichen Räume. Es wird ein weiteres Förderprogramm der Landesregierung geben, diese Gelder will der Schulträger ebenfalls an die Schulen direkt weitergeben.
  • Sanierungsmaßnahmen verzögern sich durch die Aus­schreibungspflicht des Schulträgers, dadurch verzö­gert sich der Baubeginn bei den NW-Räumen bis zum Frühjahr 2018. Die Sanierung aller NW-Räume wird einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen, da die Schüler in der Übergangszeit entsprechend mit Räumen versorgt werden müssen.
  • Die Sanierung der Schülertoiletten wird nach den Osterferien weitgehend abgeschlossen sein.
  • Die Treppensanierung der Aula-Treppe soll ebenfalls nach den Osterferien abgeschlossen sein.
  • Die Aula-Türen zur Aula-Treppe hin werden erneuert.
  • Das Löhrtor erhält eine neue Lautsprecher-Anlage.
  • Im Anschluss an die Sanierung der NW-Räume sollen die Klassen- und Kursräume saniert werden.
  • Darüber hinaus ist mir zugesagt worden, dass der „Club-Raum“ renoviert wird, nachdem die Sanierung der Schülertoiletten abgeschlossen ist.

Ich wünsche allen Familien erholsame Osterferien!
Herzliche Grüße, Ihr Reiner Berg