Die Initiative „Eine Welt-Baustelle“ hat in Zusammenarbeit mit unserem Schulträger und dem Löhrtor ein Wandbild an der Aula-Außenwand zum Thema „Gerechtigkeit“ als globale Herausforderung fertiggestellt. Beteiligt wurden ebenfalls Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die zusammen mit den Künstlern Charles Bhebe (Simbabwe) und Jan Bresinski (Eitorf) einen Monat lang zusammengearbeitet haben. Parallel zu diesem Projekt wurde eine Ausstellung im Foyer über die Entwicklungsziele der Agenda 2030 gezeigt. Wandbild und Ausstellung bieten sehr gute Anknüpfungspunkte zur Diskussion und zum Diskurs mit unseren Schülerinnen und Schülern. Zur weiteren Information füge ich noch einmal einen Flyer diesem Elternbrief als Info zum Projekt bei.

Am Mittwoch, den 11.10.2017, wurde das fertige Wandbild in Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier vorgestellt. Hierzu fanden sich alle Schülerinnen und Schüler von der Jgst. 9 bis zur Q2 in der Aula ein. Anwesend waren neben den Sponsoren (sog. Nichtregierungsorganisationen wie der Eine-Welt-Laden, Bürgerinitiativen) auch Vertreter der Stadt Siegen. Über die Einweihung hat die WDR-Lokalzeit, das Radio Siegen, die Siegener Zeitung und die Westfälische Rundschau berichtet. Das Bild hat für das Löhrtor inhaltlich und symbolisch eine große positive Außenwirkung, die wir für die Grundidee der Weltbaustellen und für unsere Arbeit nutzen werden.