Am 21. Mai haben wir alle künftigen Fünft­klässlerinnen und Fünftklässler der Schule zu einem „Kennenlern- und Infor­mationsnachmittag“ einge­laden. Von den 90 Kindern, die wir auf­nehmen durften, waren etwa 80 mitsamt ihren Eltern in der Aula erschienen.

Schon vor dem Betreten der Aula konnten alle Kinder und Eltern die Aufteilung der neuen fünften Klassen in a, b und c studieren. Unser Schulleiter Herr Dr. Berg begrüßte sie herzlich. Herr Fricke informierte über das Angebot der Nachmittagsbetreuung, das Mentorenprogramm sowie die Hausaufgaben- und Sportbetreuung. Anschließend stellte Frau Kiess den angemeldeten Kindern und ihren Eltern unser Unterstufen-Streichorchester vor. Ein kleines Konzert stand auf dem Programm, dann gab es die Möglichkeit, die Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren sowie Fragen zur Streicherklasse zu stellen.

Nun kam der für die Kinder sicherlich inter­essanteste Teil: Die Noch-Viertklässler durften in kleinen Gruppen einen lustigen Spiele-Parcours durchlaufen. Diesen hatten ihre künftigen Mitschüler aus den sechsten und achten Klassen für sie entwickelt. Geführt wurde jede Gruppe von unseren Oberstufenschülern/innen.

Da wurden Wasserbomben geworfen, Lehrerbilder gepuzzelt oder Wäsche sortiert. Es gab eine Treppenhaus-Rallye und einen Drei-Bein-Lauf, es sollten aber auch mit verbundenen Augen Lebensmittel identifiziert oder - offenen Auges - das Gewicht von Alltagsgegenständen geschätzt und gewogen werden.

So ergaben sich eine Menge Spaß und Gesprächsanlässe, die „Neuen“ lernten einander kennen und das Erlebte schweißte sie mit den zuvor fremden Gesichtern zusammen. Die Eltern konnten in der Zwischenzeit in der Stadt bummeln oder sich bei einem Getränk im Foyer mit dem Schulleiter unterhalten.

Ein besonderer Dank geht an die engagierten Schülern/innen, die diesen Nachmittag so schön durchgeführt haben.