Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c betrachteten zuerst einige Stillebengemälde der älteren und neuen Kunstge­schichte. Dann gestalteten sie eigene Kompositionen ihres Lieblingsessens am gedeckten Tisch.

Der weitere schöpferische Weg führte in die Drei­dimensionalität. Aus dem dem zweidimensionalen Vorbild wurden „Mahlzeitobjekte“ entworfenen und aus Pappmaché gebaut. Als Malgrund wurden sie mit weißer Farbe bedeckt und dann den individuellen Vorstellungen entsprechend farbig gestaltet. Sehr lecker.