Drucken

An zwei aufeinanderfolgenden Samstagen im Januar / Februar 2020 fand in unserer Sporthalle nun bereits zum zweiten Mal ein Kurs für Schüler/innen statt, der altersgerecht vermittelte, wie mit Konflikten in Schule und Alltag umgegangen werden kann.

Insgesamt 22 Kinder der Klassen 5 und 6 erprobten mit viel Engagement und Konzentration Lösungs­möglichkeiten für Konfliktsituationen und stärkten ihr Bewusstsein für Gefahren – und Gefährdungs­situationen.

Sie erarbeiteten gemeinsam, wie sie sich verbal gegen Erwachsene wehren können und wie das Folgeverhalten aussehen soll. Auch die ersten Grundlagen zur tatsächlichen Selbstverteidigung wurden gelegt, indem die Kinder lernten, sich gegen das Festhalten und Umklammern von Gleichaltrigen zur Wehr zu setzen, aber auch sich aus Bedrohungslagen am Boden liegend zu befreien. Neben verschiedenen anderen Techniken zur Abwehr körperlicher Angriffe und dem Umgang mit Konflikten kamen selbstverständlich auch Spiele zur Körperwahrnehmung und zur Schulung von Vertrauen und Respekt nicht zu kurz.
Voller Stolz präsentierten die Teilnehmer/innen ihre Urkunden auf dem Abschlussfoto und alle waren sich einig, dass die 11 Stunden Training ihnen großen Spaß gemacht haben und sie Sicherheit im Umgang mit Konflikten erwerben konnten.