Drucken

Eine Woche in den Ferien zur Schule gehen und nur Englisch sprechen? Klingt verrückt!? Ich bin dabei!

Am 19. Oktober startete Englisch in Action 2020. Es war zwar mitten in den Ferien, aber es macht doch Spaß, eine Woche mal nur Englisch zu sprechen?! Am zweiten Montag in den Herbstferien waren wir alle das erste Mal dort und wurden in zwei Gruppen eingeteilt.

Unsere beiden Lehrer, Mario und Sophia, konnten beide kein Deutsch, weshalb auch wir nur Englisch sprechen konnten.

In der ersten Stunde bei Sophia lernten wir uns untereinander kennen. Unsere Gruppe bestand aus 13 Teilnehmern der Klassen 6 bis 9.

In der zweiten Stunde wurden wir das erste Mal von Mario unterrichtet. Da haben wir Teams gebildet und uns weiter kennengelernt – natürlich ausschließlich auf Englisch! So haben wir zum Beispiel über Mario herausbekommen, dass er aus Schottland kommt und einen Hund hat. Sophia kommt aus England und lebte für zwei Jahre in Paris.

Anschließend hatten wir wieder mit Sophia - diesmal eine Projektstunde. Das bedeutete, dass wir in unseren Teams eine Woche Zeit hatten, um etwas Neues zu kreieren, designen, etc.! Die Gruppe, in der ich war, hat ein neues Spiel kreiert: "World of sweets".

In der vierten Stunde hatten wir dann eine Showstunde wieder mit Mario. In dieser Stunde haben wir uns ein Theaterstück ausgedacht, für das wir die ganze Woche Zeit hatten.

Dienstags hatten wir, wie in der restlichen Woche auch, den gleichen Stundenplan. Alle haben ganz fleißig mitgearbeitet und der Unterricht war immer abwechslungsreich und witzig!

Die Woche ging so schnell um, dass schon nach ein paar Tagen Freitag war. Ich muss schon sagen, dass alle die Zeit für die Show und für ihre Projekte sehr gut genutzt haben! Mir hat diese Woche sehr gut gefallen und ich würde gerne nochmal hin! Because I think I´m more confident to speak English now!

Emma, Klasse 6