Drucken

Am 28. September fand bei uns der erste Zu­kunftstag Beruf und Bil­dung statt.
Gemeinsam mit der gemein­nützigen Organisation eds Siegen GmbH unter der Leitung von Herrn Schus­tereder konnten wir Firmen aus der Region gewinnen, die sich an diesem Tag in einem eigens dafür aufgebauten Zelt auf dem Schulgelände den Schülern/innen der Jahrgänge 8 bis Q2 vor­stellten.

Die Jugendlichen hatten auf diesem Wege die Gele­genheit, sich wie auf einer Berufsmesse über Prak­tika, Ausbildungen und Studiengänge zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Die Schüler/innen zeigten reges Interesse an den unterschiedlichen Angeboten, die weit gestreut waren und auch die ausstellenden Firmen waren begeistert von dem Konzept. Es kam zu intensiven Gesprächen und Beratungen, die sowohl von Seiten der Jugendlichen als auch von Seiten der Unternehmen als sehr aufschlussreich und gewinnbringend eingeschätzt wurden.

Sowohl unser Lehrerteam der Berufswahl­orientierung als auch die Schulleitung zeigten sich hocherfreut, dass dieses Pilotprojekt so gelungen ist.
„Da aufgrund der Pandemie leider in den letzten beiden Schuljahren nicht alle Projekte der Berufsorientierung umgesetzt werden konnten, freut es uns nun umso mehr, dass wir diesen „Zukunftstag Beruf und Bildung“ an der Schule durchführen konnten“, betonte Herr Berg. „Wir möchten dieses Projekt gerne als festen Bestandteil des Berufswahlprogramms etablieren und erhoffen uns so, dass unsere Schüler/innen für sich neben den anderen Angeboten zur Berufsorientierung gewinnbringende Er­fahrungen machen können. Da der steigende Fach­kräftemangel häufig Thema war, ist es umso wichtiger, dass Schule und Wirtschaft Koope­rationen entwickeln, die für beide Seiten gewinnbringende Synergien zur Folge haben. Wir bedanken uns ganz herzlich für die hervor­ragende Zusammenarbeit mit Herrn Schustereder und den Unternehmen, die an dem Zukunftstag teil­genommen haben und sehr offen für genau diesen Austausch zwischen Schule und Unter­nehmen waren.“