Drucken

Auch in diesem Jahr wurden wieder Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 zu Mentoren/innen für Fünft- und Sechstklässler unter der Leitung von Frau Bald, Frau Plessing-Mau und Frau Scherer ausgebildet. Die Mentoren werden die Schüler/innen der Unterstufe bei Hausaufgaben, Fragen rund um schulische Angelegenheiten und der Organisation und Orientierung im Schulalltag unterstützen.

Der Tag hat mit einer Vorstellungsrunde begonnen, wo die Schüler/innen auch ihre Erfahrungen und Erwartungen über das Projekt mit den anderen teilen konnten. Danach folgte ein Rollenspiel, bei dem den zukünftigen Mentoren/innen nach dem Zufallsprinzip eine Rolle als Schüler oder Mentor zugeteilt wurde. Sie bekamen einen Rollenzettel mit Anweisungen darauf. Die weiteren Schüler/innen übernahmen die Rolle der Beobachter. Dabei stellten alle fest, wie anstrengend die Betreuungsarbeit sein kann und in wie vielen unterschiedlichen Bereichen die Aufmerksamkeit gefordert ist. Im Anschluss haben die beteiligten Schüler/innen selbst ihre Rollen reflektiert und über Handlungsmöglichkeiten nachgedacht. Zum Schluss fassten wir alle Erfahrungen des Tages zusammen und besprachen wichtige Aspekte im Umgang mit den Fünft- und Sechstklässlern. Dabei überlegten wir auch, wie man insgesamt das Arbeitsklima verbessern und geeignete Hilfestellung leisten kann.

Julia