Drucken

Am 22. Januar fand in unserer Aula die Siegerehrung der Mathematik-Olympiade Siegerland statt. Dazu waren unter strengen Corona-Auflagen die Preis­träger/innen mit einem Elternteil gekommen. Die jährlich ausgetragene Mathematik-Olympiade findet weltweit statt. Dazu nehmen Schüler/innen an Ausscheidungswettkämpfen auf verschiedenen Ebenen teil.

Nach den Sommerferien lösen die Teilnehmer/innen aus allen Klassen Aufgaben in Heimarbeit. Die besten wählt die Schule für die Teilnahme an der Kreisrunde im November aus. Normalerweise findet die Kreisrunde dann an einer Schule im Siegerland statt. In diesem Jahr mussten die Schüler/innen wegen der Infektionsgefahr die Aufgaben der 2. Runde an ihrer eigenen Schule bearbeiten. Die besten Teilnehmer/innen erhalten dann bei der Siegerehrung ihre Urkunden und Preise.

Gast bei der diesjährigen Siegerehrung war Professor Dr. Beutelsbacher. Der emeritierte Mathematiker aus Gießen ist deutschlandweit bekannt durch das von ihm gegründete Museum Mathematikum. Die Preise stiftete der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Siegener Bezirksverein. Dipl.-Ing. Marc Decker, der stellvertretender Vorsitzende des VDI Siegen, übergab die Preise. Auch Steffen Mues, unser Bürgermeister, erwies den Preisträgern mit einem Grußwort die Ehre.

Schüler/innen unserer Schule trugen zur festlichen Gestaltung bei, indem sie die Feier musikalisch umrahmten. Henrik Pankratz und Dominik Hupfeld spielten Klavier. Emma Jung, Nele Päulgen, Anna Schreiter und Emma Schüttenhelm bildeten den Chor.

Insgesamt 41 Schüler/innen der Klassen 5 - 12 aus dem Siegerland erhielten einen Preis, davon 26 Jungen und 15 Mädchen. Von diesen werden die 14 besten an der Landesrunde am 26. Februar an der Universität Bielefeld teilnehmen: 6 Jungen und 8 Mädchen. Die besten Schüler/innen aus Nordrhein-Westfalen werden im Mai an der Bundesrunde in Magdeburg teilnehmen. Aus den Siegern/innen der Bundesrunde und den Preisträgern/innen des Bundeswettbewerbs Mathematik wird dann in einer weiteren Auswahl im nächsten Schuljahr die 6-köpfige deutsche Mannschaft für die internationale Mathematik-Olympiade 2023 in Chiba (Japan) zusammengestellt.

Fotos: Kay-Helge Hercher