Drucken

Am 3. April 2022 fand nach dreijähriger Pause wegen der Pandemie erstmals wieder unser Or­chesterkonzert in Zusammen­arbeit mit der Fritz-Busch-Musik­schule statt. Vor einer sehr gut besuchten Aula präsentierten sich unsere Streicherklassen, das Löhrtor-Orchester sowie die Orchester der Musik­schule: Mittelstufen- und Jugend­sinfonie­orchester. Außerdem trat auch unser Chor auf. Wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine sammelten wir Spenden für die Opfer.

Den Beginn des Abends gestaltete unsere Streicherklassen unter der Leitung von Frau Schlüter, Herrn Müller und Frau Krakowczyk. Die Klasse 5 spielte Carnival Time von Kathy und David Blackwell sowie den Sword Dance von Thoinot Arbeau. Die Klasse 6 trug Fiddlers on Stage von Andrea Holzer-Romberg und Sophie's Square Dance von Sheila Nelson vor.

Solistinnen und Solisten unseres Chores unter der Leitung von Frau Solbach brachten drei Stücke der Popmusik zu Gehör: Someone Like You von Adele (2011), Killing Me Softly with His Song von Lori Lieberman (1972) und Too Good At Goodbyes von Sam Smith (2017). Die Chor-Passagen hatte unser Chor vorher aufgenommen. Diese wurden dann gleichzeitig mit dem Live-Auftritt in Bild und Ton eingespielt.

Unser Löhrtorochester unter der Leitung von Frau Schlüter schloss den ersten Teil des Konzerts mit den Stücken Wildfire von Kathy Giesinger und Festival of Brahms von Robert Frost und Deborah Baker Monday ab.

Die Pause im Foyer musste dieses Mal noch entfallen, aber wir hoffen, das auch das beim nächsten Konzert anders wird. Nach der Pause kamen die Orchester der Musikschule unter der Leitung von Herrn Löbbecke auf die Bühne. Das Mittelstufenorchester und das Jugendsinfonieorchester spielten gemeinsam aus der Oper Carmen von Georges Bizet die Stücke Ouverture, Kinder begleiten die Wachsoldaten, Habanera, Marsch von Acalá, Seguidilla, Aragonaise und Torreromarsch.

Als Finale und Reverenz an die Ukrainer trugen alle Orchester gemeinsam mit dem Chor zum Abschluss Bella ciao vor, das Lied italienischen Partisanen im Zweiten Weltkrieg.

Eines Morgens erwachte ich
O Schöne, ciao, Schöne, ciao, Schöne, ciao, ciao, ciao!
Eines Morgens erwachte ich
und fand den Angreifer vor.

O Partisan, bring mich fort
O Schöne, ciao, Schöne, ciao, Schöne, ciao, ciao, ciao!
O Partisan, bring mich fort
Denn ich fühle, dass ich bald sterben werde…