Drucken

Am 24. März feierte die Fachschaft Französisch gemeinsam mit allen Schülern/innen den internationalen Tag der Francophonie. Dieser Tag wird jährlich von allen französischsprachigen Ländern weltweit gefeiert, um so auf ihren kulturellen und geschichtlichen Reichtum und ihre Vielfältigkeit hinzuweisen sowie die Bedeutung der französischen Sprache in den Vordergrund zu rücken.

Dieses Jahr lautete das Motto „La Francophonie de l’avenir/Die Frankophonie der Zukunft“. Französisch ist die  Hauptsprache von über 320 Millionen Menschen weltweit.

Die Fachschaft überlegte sich, wie dieser besondere Tag an unserer Schule gefeiert werden könnte. Die Französisch-Klassen der Mittel- und Oberstufe waren sehr kreativ, bastelten mit viel Engagement Poster zu den Ländern/Regionen auf allen fünf Kontinenten, die heute Französisch als Mutter- oder Verkehrssprache haben. Außerdem gab es viel Deko, ein Quiz und natürlich durften auch selbstgebackene Crêpes nicht fehlen. Auf dem Schulhof standen Tische und Bänke, an denen die Schüler/innen ihre Crêpes essen konnten, und an mehreren Stellwänden war die Ausstellung zu besichtigen.

Zum Glück spielte das Wetter mit und der Tag konnte draußen auf dem Schulhof gefeiert werden. In den großen Pausen backten Schüler/innen viele Crêpes. Den Erlös von 400 € spendete die Fachschaft der Ukraine-Hilfe, die Spenden und Hilfsgüter sammelt.

Es war ein wunderschöner Tag, eine tolle Atmosphäre auf dem Schulhof. Wir bedanken uns bei allen Schülern/innen und Kolleginnen, die zu dieser schönen Aktion beigetragen haben!