Drucken

sz Siegen. Die ehemaligen Schüler des früheren Städtischen Gymnasiums für Jungen in Siegen, heute Gymnasium Am Löhrtor, trafen sich jetzt anlässlich ihres Abiturs im März 1960; die 60-Jahr-Feier wurde wegen Corona erst jetzt nachgeholt.

Die über 80 Jahre alten Herren waren von dem ehemaligen Schulleiter in ihre alte Schule eingeladen worden. Sie waren Schüler des neusprachlichen Zweigs gewesen, in dem zum Unterschied zu den altsprachlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweigen als dritte Fremdsprache auch Französisch gelehrt wurde. Von den damaligen Klassenkameraden sind 14 verblieben, davon nahmen neun am Schulbesuch teil.

Die Führung durch die Schule ließ vieles wieder lebendig werden. „Dabei überwog die gute Erinnerung an die Lehrer. Von den meisten wurde man über lange Jahre hinweg zusammenhängend unterrichtet, wohlwollend und hilfreich begleitet“, heißt es in der Mitteilung der Ehemaligen. „Wichtige Kenntnisse, Einstellungen und Haltungen für das ganze Leben wurden so vermittelt.”