Drucken

Am Nachmittag des 4. September 2013 begann für die neuen Fünftklässler die Schulzeit am Löhrtor. Alle waren mit ihren El­tern und weiteren Verwandten in der Aula erschienen, so dass wir insgesamt 250 Gäste begrüßen durften. Die Kinder der sechsten Klassen empfingen sie mit zwei Stücken auf ihren Streichinstrumenten.

Die Schülersprecherin Souha Balai legte den neuen Mitgliedern der Schulfamilie ans Herz, die Schülervertretung bei allen Fragen und Problemen anzusprechen und auch selbst in der SV mitzuarbeiten. Frau Heimann als Vertreterin der Elternschaft beglückwünschte die Eltern für ihre Entscheidung für das Löhrtor und hob den vertrauensvollen und menschlichen Umgang zwischen Lehrern, Schülern und Eltern hervor. Anschließend trug die Oberstufenschülerin Fabienne Schmidt (Cello) gemeinsam mit der Musiklehrerin Frau Solbach (Klavier) das Stück „der Schwan” aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns vor. Unser Schulleiter, Herr Dr. Berg kam nun mit zwei Mützen auf die Bühne. Anhand einer Schulmütze vom Anfang des 20. Jahrhunderts und eine Baseball-Kappe erläuterte er, wie unsere Schule in der Moderne auch auf den positiven Werten aus ihrer Geschichte aufbaut: dem Gemeinschaftsgefühl und der Identifikation.

Jetzt wurden die neuen Schülerinnen und Schüler aufgerufen, zu ihren Klassenlehrerinnen und ihrem Klassenlehrer nach vorn zu kommen. Gemeinsam gingen sie dann in ihre jeweiligen Klassen, während Eltern und Gäste anschließend bei einem kleinen Umtrunk im Foyer begrüßt wurden. Wir freuen uns, dass - wie wir meinen - der Start für die neuen Kinder trotz aller Nervosität in so schöner Atmosphäre gelungen ist.