Drucken

Am 22. Januar fand unser diesjähriges Lesefest statt.

Viele Schüler/innen unserer Klas­sen 5 und 6, aber auch Neugierige aus benachbarten Grund­schulen folgten der Ein­ladung und ließen sich von der Atmosphäre bei Kerzenschein ver­zaubern. Von 17 bis 20 Uhr konnte das Publikum dreimal aus vier Literatur-Genres auswählen. Unsere Lehrer/innen lasen den Kindern Märchen/ lustige Geschichten, Aben­teuer-/ Detektivge­schich­ten, Klassi­ker der Kin­derliteratur und Gespen­stergeschichten vor.

Zwi­schen den Lesungen konnte sich die junge Literaturgemeinde bei Kuchen und Saft stärken und über das Gehörte austauschen. Von Astrid Lindgren waren dieses Jahr Ronja Räubertochter und Kalle Blomquist vertreten. Von Erich Kästner haben wir Der kleine Mann und die kleine Miss ausgewählt. Joanne K. Rowlings Harry Potter durfte auch dieses Mal nicht fehlen - wir lasen aus dem zweiten Band. Von Michael Ende konnten die Kinder Momo hören. Enid Blytons Fünf Freunde waren gleich mit zwei Abenteuern vertreten: Fünf Freunde auf großer Fahrt und Fünf Freunde verfolgen die Strandräuber. Mit Eine Woche voller Samstage war auch in diesem Jahr das Sams von Paul Maar im Programm. Aber auch klassische Märchen wie Hans im Glück und Schneewittchen durften nicht fehlen. Die Geisterkogge von Lothar Sauer, das Wassergespenst von Harrowby Hall von John Kendrick Bangs und Oscar Wildes Der Geist von Canterville gaben Anlass zum Gruseln. Spannend war es auch bei Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel.