Drucken

Am 11. März um 11 Uhr fand in unserer Aula eine Theater­aufführung für Flüchtlingskinder statt. Dabei wurde den 80 bis 90 Kindern das Stück „Marielle“ vorgestellt.
Diese Aufführung war extra auf die Flüchtlinge ausgelegt, so wurden die Texte des Musicals für die Kinder auf Englisch, Arabisch und Kurdisch übersetzt.

Aus diesem Grund wurde das Stück immer wieder unterbrochen und die Schülerinnen Lea Haddad, Dalila Niksic und Dicle Aslan fassten die Geschichte in den jeweiligen Sprachen zusammen. Dies störte aber nicht den Ablauf der Aufführung, sondern so konnten die Kinder erneut ihre Konzentration sammeln.

Das Stück ist wieder sehr gut gelungen und gerade der Chor, der instrumental unterstützt wurde, hat den Kindern offensichtlich gut gefallen.

Nach der Aufführung konnten sich die Flüchtlinge noch an dem reichhaltigen von den Eltern liebevoll hergerichteten gespendeten Essen stärken. Nach dem Essen und einer kleinen Pause wurden dann Geschenke verteilt. Unsere ehemalige Schülerin Lisa Haddad (Abiturjahrgang 2014) hatte sich im Vorfeld um Rucksäcke für die Kinder gekümmert, die mit Schokolade und Kuscheltieren gefüllt waren. Die Freude der Kinder war riesig!

Frau Plessing-Mau und die SV waren für die Gesamtorganisation zuständig und haben gemeinsam tolle Arbeit geleistet. Gegen Ende der Veranstaltung war man sich einig, dass dieser Tag allen im Gedächtnis bleiben wird. Darüber hinaus hat unsere Schule so ein Zeichen für einen gelungenen zwischenmenschlichen Umgang gesetzt.