Drucken

Mit einem Abi-Streich haben sich unsere Abiturienten 2016 von ihren Mitschülern am 22. Juni verabschiedet. In einer tollen Atmosphäre in der Aula musste ein Lehrerteam gegen ein Schü­lerteam in einem Spiel antreten mit dem Ziel, den Schulleiter zu befreien.

Er war zuvor von den Abi­turienten entführt worden und hielt sich an einem unbekannten Ort in der Schule auf. Die Schüler besiegten das Lehrerteam und begaben sich anschließend auf den Schulhof, wo eine Hüpfburg viel Raum für Spaß und Ausgelas­senheit bot. Die Abiturienten grillten dazu für ihre Mitschüler Würstchen.

Die Zeugnisausgabe fand am 29. Juni statt. In einem feierlichen Rahmen haben die Schü­lersprecherin Dicle Aslan, der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Andreas Schön, der Schulpfleg­schaftsvorsitzende Axel Heimann, Schulleiter Dr. Reiner Berg und der Jahrgangsstufenleiter Dr. Holger Zeigan den Abiturientinnen und Abiturienten herzlich gratuliert und ihnen für die bevorstehende Berufswahl und Zukunft viel Mut zugesprochen. Als Vertreter der Jahrgangsstufe hielt David Berg die Abitur-Rede, die gekonnt die Widersprüche des aktuellen Schulsystems mit scharfer Ironie entlarvte und dafür viel Applaus von allen Beteiligten bekam. Besonders geehrt wurde Lea Rybakowski für hervorragende wissenschaftliche Leistungen und für ihr großes Engagement für die Schule mit der Erasmus-Sarcerius-Plakette des Fördervereins, die mit einer Laudatio von Herrn Dr. Schön überreicht wurde.

Der Abi-Ball fand schließlich am 1. Juli statt. Die Gäste erwartete ein außergewöhnliches und vielfältiges Programm mit selbst­gemachter Musik, Vorträgen, Bildern und Video-Einspielungen. Die Schule und das Kollegium bedankt sich für diesen ganz tollen Abend, der noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen!