Drucken

Nach einer einjährigen Fortbil­dungsreihe für interessierte Kol­legen/innen startet nun in diesem Schuljahr unser neues Lern­coaching-Projekt. Wir beginnen die Lerncoaching-Arbeit zunächst in der Mittelstufe. Dieses Projekt ist neben unserem Lernen lernen-Projekt in der Unterstufe und dem Projekt Selbstgesteuertes Lernen in der gymnasialen Oberstufe (SegeL-Projekt) ein weiterer Baustein der individuellen Förderung und Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler/innen.

Dabei geht es nicht einfach um eine Nachhilfe im üblichen Sinne, sondern Lernstörungen, Lern­blockaden und Schulängste sind wichtige Themen der gemeinsamen Sitzungen. Nach einem Vertrag, der zwischen Lerncoach, Schülern und Eltern abgeschlossen wird, finden regelmäßige Sit­zungen statt, in der die Schüler/innen beraten werden, um selbstständig Lernstrategien ent­wickeln und Lernschwierigkeiten überwinden zu können. Der Beratungszeitraum und die regel­mäßigen Gespräche zwischen Schülern und Lerncoach können einen Zeitraum von bis zu drei Monaten umfassen. Eine unterstützende Kommu­nikation und die Reflexion des Lernverhaltens geben dabei wichtige Impulse zur Bestimmung der eigenen Zielsetzungen unserer Schüler/innen.