Drucken

Am 15. Dezember war es für die besten Leser aus den sechsten Klassen soweit: Der Schulent­scheid für den besten Vorleser am Löhrtor stand an. Die gesamte sechste Stufe des Löhrtorgymnasiums waren am Montagmorgen schon gespannt, wie der Schulentscheid denn ablaufen würde. In der dritten Stunde begrüßte sie die diesjährige Jury, bestehend aus den besten Vorlesern des Vorjahres und den Deutsch-Referendaren.

In zwei Vorleserunden konnten die jungen Schüler ihr Können unter Beweis stellen: In der ersten Runde lasen sie der Jury einen Fremdtext vor. Dieses Jahr hatte man einzelne Passagen aus Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte ausgesucht – ein schwieriger Text, der unsere Vorleser einmal mehr fordern sollte. Alle Klassensieger meisterten diese erste Hürde bravourös.

Im zweiten Teil der Veranstaltung hieß es dann auf der großen Bühne vor dem Publikum zu lesen. Die Klassenkameraden aus den sechsten Klassen waren zu Besuch, um den Vertreter ihrer Klasse im Rampenlicht tatkräftig anzufeuern. In dieser Runde lasen die Schüler einen selbst ausgewählten Text vor, nachdem sie diesen kurz vorgestellt hatten. Hier bekam das Publikum ein breites Angebot an aktueller und traditioneller Kinder- und Jugendliteratur mit dem ein oder anderen Lesetipp zu hören. Die gesamte Aula lauschte den Vorlesern gespannt – auch die Jury folgte mit spitzen Ohren, um schließlich den Schulsieger benennen zu können.

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine Schulsiegerin gefunden haben; auch wenn dies eine sehr knappe Angelegenheit war“, so die einhellige Meinung der Juroren. Festzuhalten bleibt, dass alle Schüler an diesem Tag eine vorzügliche Leistung abgelegt haben. Man konnte merken, dass Lesen wirklich Spaß machen kann. Wir drücken nun unserer Schulvertreterin Lea-Janina ganz fest die Daumen für den Kreisentscheid, der zwischen Ende Januar und dem 28. Februar 2018 stattfinden wird.