Drucken

Am 26. Januar fand unser diesjähriges Lesefest statt.

Viele Schüler/innen unserer fünften Klas­sen, aber auch Neugierige aus benachbarten Grund­schulen folgten der Ein­ladung und ließen sich von der Atmosphäre bei Kerzenschein ver­zaubern. Von 17 bis 20 Uhr konnte das Publikum dreimal aus vier Literatur-Genres auswählen. Unsere Lehrer/innen lasen den Kindern Märchen/ lustige Geschichten, Aben­teuer-/ Detektivge­schich­ten, Klassi­ker der Kin­derliteratur und Gespen­stergeschichten vor.

Zwi­schen den Lesungen konnte sich die junge Literaturgemeinde bei Kuchen und Saft stärken und über das Gehörte austauschen. Astrid Lindgren war dieses Jahr mit Kalle Blomquist vertreten. Von Erich Kästner haben wir Der kleine Mann ausgewählt. Von Michael Ende konnten die Kinder Momo hören. Enid Blyton war mit dem Abenteuer Fünf Freunde retten die Felseninsel vertreten. Paul Maar war in diesem Jahr mit Eine Woche voller Samstage und Herr Bello im Programm. Cornelia Funke gab mit Gespensterjäger auf eisiger Spur Anlass zum Gruseln. Auch Spook - Der Schüler des Geisterjägers von Joseph Delaney war ein Abenteuer voller Magie. Andreas Steinhöfel war mit der Kurzgeschichte Nächster Parkplatz 200 m aus Froschmaul und mit Dirk und ich vertreten. Das Buch Insel der blauen Delfine von Scott O'Dell liest gerade die 5. Klasse im Unterricht. Deshalb wurde dieses Buch gemeinsam von Schülern und ihrem Lehrer vorgetragen. Die drei ??? und die bedrohte Ranch von Mary Virginia Carey waren noch einmal richtig spannend.