Drucken

Aus allen Ecken Deutschlands und Europas trafen sich am 21. Mai zahlreiche Ehemalige des Abiturjahrgangs 1986 zu einem groß gefeierten Wieder­sehen in der Hammerhütte. Einige von ihnen besuchten zuvor ihre alte Schule, im Einzelfall sogar erstmals seit 30 Jahren. Un­glaublich, was sich an Orten wie dem Sekretariat, dem Lehrerzimmer (der Abi-Streich!), der Aula (das große Winand-Orchester!) oder dem natur­wissenschaftlichen Trakt aus den Erinne­rungen herausschälte…

Aber die Schule zeigte sich auch mit ihren - vergleichsweise - Neuigkeiten: Dazu gehörten natürlich die Möblierung vor dem Kiosk, der Wandschmuck und die Mensa - und für manche sogar die Bibliothek und die Freiklasse davor. Jedenfalls gab die Führung viel Gelegenheit zum Austausch von Erlebnissen sowie zur Information über die Entwicklung der Schule.