Drucken

Am 16. Juni 2018 haben sich die ehemaligen Schüler des Abitur­jahrgangs 1968 am Löhrtor-Gymnasium getroffen, um ihr Wiedersehen zu feiern und ihre alte Schule zu sehen. Unter den 40 Gästen konnten wir auch einige ehemalige Schülerinnen des benachbarten Lyzeums aus der St. Johann-Straße begrüßen, die dort im gleichen Jahr ihr Abitur abgelegt haben.

Bis Anfang der Siebzigerjahre lief der Unterricht von Mädchen und Jungen getrennt, man begegnete sich damals also nicht in der Schule, sondern eher bei gemeinsamen Tanzveran­staltungen. Aber nicht nur die Koedukation (gemeinsamer Unterricht) hat die Schule und den Unterricht verändert, engagiert diskutiert wurde auch über Themen der aktuellen Schulpolitik und grundsätzlich über das Schulleben heute als Spiegelbild gesellschaftlicher Veränderungen. Als weitere Gäste durften wir Herrn Kamieth (MdL) in der Funktion als Stellvertreter des Bürgermeisters sowie den Schulleiter des PPR-Gymnasiums Herrn Fischbach begrüßen, dessen Schule in der Nachfolge des Lyzeums steht. Nach einer zweistündigen Führung begaben sich die Ehemaligen zu einer Stadtführung, um dann anschließend im Haus der Siegerländer Wirtschaft zu einem Abendessen das gemeinsame Wiedersehen fortzusetzen.