Drucken

Die Schülervertretungen der Siegener Gymnasien und Ge­samtschulen haben am 3. No­vember 2015 eine Demonstra­tion in der Innenstadt Siegens orga­nisiert, um aktuell der Opfer von Terror und Gewalt zu gedenken und um an die Notwendigkeit von Frieden für eine tragfähige Zukunft zu erinnern. Unsere Oberstufenschüler/innen haben sich an der Siegerlandhalle mit den Schülern/innen der Gesamtschule Eiserfeld und der Bertha-von-Suttner Gesamtschule getroffen und sind gemein­sam entlang der Koblenzer Straße vorbei an Kochs Ecke die Kölner Straße hoch zum Marktplatz gelaufen.

Die Schüler/innen des FJM sind am Kölner Tor hinzugestoßen. Vor dem Rathaus haben Schüler/innen der Gesamtschule Eiserfeld eine vorbereitete Rede des Bürgermeisters Steffen Mues vorgetragen, der verhindert war, jedoch den Gedenkmarsch begrüßt und unterstützt. Die Abschlussrede hielt unsere Schülersprecherin Dicle (Q2). Insgesamt haben sich 650 Schülerinnen und Schüler an dieser Veranstaltung beteiligt und damit ein deutliches Zeichen gesetzt.