Drucken

Religion ist ein Pflichtfach in der Oberstufe, das nicht ersatzlos „abgewählt“ werden kann. Warum?

Im Religionsunterricht geht es um die Erweiterung eurer Perspektiven und um Antworten auf die großen Fragen des Lebens:

Dies sind einige der Fragen und Erfahrungen der Menschen. Um darauf Antworten finden zu können, werden wir im Religions­unterricht der Oberstufe Aussagen von Glauben und Theologie und konkurrierende Deutungen anderer Religionen und Welt­anschauungen kennenlernen.

In den einzelnen Halbjahren werden wir uns mit folgenden Bereichen beschäftigen:

EF/1: Wer hat mich denn erschaffen? - Spurensuche nach "Wahrheit" (Bibel)

EF/2: Bin ich eigentlich religiös? - Hoffnungsangebote zwischen Säkularisierung und Religiosität (Eschatologie)

Q1/1: Gott wird Mensch. Aber muss ich denn an Gott glauben, wenn ich Jesus gut finde? (Christologie)

Q1/2: Der Mensch und sein Dasein in der Welt. Was kann ich wissen, was soll ich tun? (Anthropologie und Ethik)

Q2/1: Gott, Götter und Gottesbilder. Wo begegnet mir Gott? (Theologie)

Q2/2: Kirche Macht Geschichte. Kann mir Kirche noch Orientierung bieten? (Ekklesiologie)