Drucken

Wir integrieren eine Vielfalt außer­schulischer Partner in unseren schulischen Alltag.

Wir nutzen die zentrale Lage unserer Schule zur Öffnung unseres Unterrichts hin zu außerschulischen Lernorten zwecks Entdeckung und Pflege von Interessen und Begabungen.

Wir erleichtern und begleiten Schulübergänge durch eine intensive Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen sowie den Haupt- und Realschulen.

Wir kooperieren mit der Agentur für Arbeit, dem Berufsinformationszentrum und der Siegenia-Aubi, um unsere Schülerinnen und Schüler auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten.

Wir arbeiten eng mit der Universität Siegen zusammen als Vorbereitung auf wissenschaftliches Arbeiten und das Studium.

Wir sind aktiver Partner der Polizei in den Bereichen Gewaltprävention, Suchtprävention und Gefahren aus dem Internet und den Neuen Medien.

Wir ergänzen in Kooperation mit dem Gericht Siegen unser fachliches Angebot, damit die Schülerinnen und Schüler Einblicke in unser Rechtssystem bekommen.

Wir bieten in Kooperation mit der Musikschule die Mög­lichkeit zur Förderung individueller musischer Bega­bungen.

Wir kooperieren langfristig mit der Sparkasse, um Schülerinnen und Schülern Vorgänge im nationalen und internationalen Wirtschaftssystem bewusst zu machen.

Zur Ergänzung unserer Werteerziehung kooperieren wir mit kirchlichen, kulturellen und sozialen Einrichtungen der Umgebung.

Wir arbeiten mit dem Jugendrotkreuz zusammen, um Ersthelfer auszubilden.

Wir arbeiten im Siegener „Bündnis für Demokratie“ in enger Kooperation mit anderen Schulen, Kirchen, Gewerkschaften und Parteien gegen Neonazismus und für reflektiertes Geschichtsbewusstsein.

Wir kooperieren mit einer Vielzahl von Unternehmen, um unseren Schülerinnen und Schülern Einblicke in das Wirtschafts- und Arbeitssystem zu geben.

Wir als Ausbildungsschule bilden gemeinsam mit Einrichtungen der Lehrerausbildung die Lehrerinnen und Lehrer der Zukunft aus.

QUALITÄTSSTANDARDS:

regionale-kooperationen-2In allen Jahrgangsstufen werden fußläufig erreichbare Einrichtungen, Gebäude und Orte in der Stadt Siegen als anschaulicher Unterrichtsort genutzt: Stadtarchiv, Aktives Museum, Apollo-Theater, CineStar, Hauberg etc.

Alle Grundschüler werden regelmäßig zu Veranstaltungen am Gymnasium (wie z.B. die „Lesenacht“) eingeladen.

Alle Lehrkräfte der Grundschulen werden zu den Erprobungsstufenkonferenzen eingeladen.

Alle Schülerinnen und Schüler der umliegenden Real- und Hauptschulen werden zu Informationsveranstal­tungen zur Oberstufe eingeladen und nach einem Diagnosebogen gefördert.

Alle Eltern sind eingeladen, in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe jenseits der Gremienarbeit Anstöße zur Entwicklung und Optimierung des Schullebens zu geben.

Alle Schülerinnen und Schüler der Stufe 8 besuchen unseren Partnerbetrieb Siegenia-Aubi und lassen sich zum Thema Bewerbung schulen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 besuchen zwischen unseren beiden Praktika (in den Stufen 9 und 10) das Berufsinformationszentrum.

Alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten durch die Agentur für Arbeit eine allgemeine sowie individuell zugeschnittene Studien- und Berufsberatung.

Alle Schülerinnen und Schüler der Stufe 11 erhalten eine Einführung in die Nutzungsmöglichkeiten einer wissenschaftlichen Bibliothek im Rahmen der Workshops zur Vorbereitung der Facharbeiten.

Alle Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftlicher Kurse der Oberstufe (Physik, Chemie, Biologie) nutzen die Möglichkeiten universitärer Einrichtungen für den Unterricht.

Alle Klassen der Mittelstufe nehmen an Veranstaltungen zur Gewaltprävention teil.

Alle Beteiligten der Schulgemeinschaft (Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrer) erhalten Gelegenheit, sich in Vorträgen mit Gefahren der Neuen Medien auseinanderzusetzen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 erhalten das Angebot, an einer Rechtskunde-AG mit Richtern/Rechtsanwälten teilzunehmen.

Alle Musikstunden der Unterstufe können in Kooperation mit der Musikschule genutzt werden, um ein Streichinstrument zu erlernen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Zusatzkurse SoWi in der 12 werden zur Teilnahme am „Börsenspiel“ der Banken eingeladen.

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler nehmen an Veranstaltungen teil, die in Zusammenarbeit mit kirchlichen, kulturellen und sozialen Einrichtungen angeboten werden.

Alle Interessierten der Klassen 9 erhalten eine Ausbildung zum Ersthelfer und können anschließend dem Schulsanitätsdienst beitreten.

Alle Schülerinnen und Schüler haben über die Schülervertertung die Möglichkeit, sich im Kontext der Veranstaltungen zum 16. Dezember („GehDenken“) zu engagieren.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen in den Jahrgangsstufen 9 und 10 an zwei Praktika teil, davon eines als Soziales Praktikum.

Alle Referendare und Praktikanten erhalten einen fachgerechten und kompetenten Ansprechpartner in ihrer Ausbildungszeit am Löhrtor.