schulnachrichten56schulnachrichten58Seit über 400 Jahren gibt es Schülerzeitungen am Gymnasium Am Löhrtor. Damit ist unsere Schülerzeitung eine der traditions­reichsten Deutschlands und vermutlich die älteste in Nordrhein-Westfalen. Sie war unter vielen Namen bekannt, erscheint jedoch seit 1965 unter ihrem jetzigen Namen Kleine Freiheit.

Nach einer längeren Erscheinungpause haben sich Frau Kauffmann und Frau Brüggemeier dazu entscheiden, die Kleine Freiheit zukünftig nur noch online erscheinen zu lassen. Dank der Unterstützung durch unseren Direktor und den Förderverein wurden die Voraussetzung für einen Neustart gegeben.

fuenf-vor-acht2kleine-freiheit136kleine-freiheit146kleine-freiheit147Im Juli 2019 begann die neue Redaktion mit ihrer Arbeit.

Hier geht es zur .

Die Ausgabe 03/2016 der Kleinen Freiheit ist jetzt im Verkauf.

Diesmal haben wir unseren Fotografen auf die TTIP Demons­tration nach Köln geschickt und es ist eine tolle Fotoserie ent­standen. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern können wir hier auf die Straße gehen und demonstrieren (Grundgesetz, Artikel 8) - macht von eurem Recht Gebrauch und engagiert euch!

Weiterlesen ...

Nachdem das ehemalige Team der "Kleine(n) Freiheit" erfolgreich das Abitur hinter sich gebracht hat, haben wir uns in neuer Konstellation entschlossen, ihr Werk weiterzuführen. Lange saßen wir an dieser Ausgabe. Natürlich fehlt es auch diesmal nicht an satirischen und kritischen Texten und wir hoffen, dass ihr euch nicht auf den Schlips getreten fühlt. Als Schülerzeitung ist es schwierig, jedem gerecht zu werden, und deswegen wollten wir es gar nicht erst versuchen!

Weiterlesen ...

Nach langer Pause für euch und viel Arbeit für uns ist es endlich wieder so weit, die nächste Schülerzeitung ist da! - Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass wir mit unseren teilweise sehr satirischen Texten Schüler und Lehrer durch den Kakao ziehen. Selbst vor Kritik an unserer Schulleitung machen wir nicht Halt. Bei uns ist jeder einmal an der Reihe und jeder soll auch mal etwas zu lachen haben. Rassismus hat bei uns keinen Platz - schließlich arbeiten auch viele ausländische Redakteure in unserer „Kleinen Freiheit" mit!

Weiterlesen ...