Am 4. Mai kamen Mitglieder der Friedensgruppe Siegen zu uns in die Aula, um die Geldspenden, die unsere Schüler/innen gesammelt haben, entgegen zu nehmen. Die Einnahmen des Frühjahrskonzertes und des Journée de la Francophonie spendeten wir zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine. Frau Dr. Havlin, Herr Dr. med. Tscherleniak und Frau Pankovska erzählten von ihrer Arbeit zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine und von den Folgen des Angriffskriegs dort.

Meike, Rozhin (Q2) und Leo (EF) wollten eigentlich im Januar 2020 die DELF-Prüfung ablegen und bereiteten sich gut vor. Die Pandemie machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung, mit Lockdown und Distanzunterricht verlängerte sich die Zeit bis zu den Prüfungen. Doch sie gaben nicht auf und hatten die Prüfung fest im Blick. Neben dem Unterricht und den Abiturvorbereitungen konzentrierten sie sich auf Französisch.

Am 24. März feierte die Fachschaft Französisch gemeinsam mit allen Schülern/innen den internationalen Tag der Francophonie. Dieser Tag wird jährlich von allen französischsprachigen Ländern weltweit gefeiert, um so auf ihren kulturellen und geschichtlichen Reichtum und ihre Vielfältigkeit hinzuweisen sowie die Bedeutung der französischen Sprache in den Vordergrund zu rücken.

Passend zum Weltfrauentag am 8. März verkauften die Schülerinnen der Frauenrechts-AG Kuchen, um Spenden für UN Women zu sammeln. Die Organisation ist als Einheit der Vereinten Nationen die weltweit größte Frauenorganisation, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung von Frauen und Mädchen einsetzt.

Am 3. April 2022 fand nach dreijähriger Pause wegen der Pandemie erstmals wieder unser Or­chesterkonzert in Zusammen­arbeit mit der Fritz-Busch-Musik­schule statt. Vor einer sehr gut besuchten Aula präsentierten sich unsere Streicherklassen, das Löhrtor-Orchester sowie die Orchester der Musik­schule: Mittelstufen- und Jugend­sinfonie­orchester. Außerdem trat auch unser Chor auf. Wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine sammelten wir Spenden für die Opfer.