Am Nachmittag des 10. August 2022 begann für die neuen Fünftklässler ihre Schulzeit am Löhrtor. Alle waren mit ihren Eltern und weiteren Verwandten in der Aula erschienen, so dass die Aula voll wurde. Unsere Gesangsgruppen empfingen sie mit zwei Stücken.

Am 7. Juni sind wir, die Klasse 8a, nach Marburg gefahren. Pünktlich um 8:45 Uhr sind wir in den Zug zu der Studentenstadt eingestiegen und konnten unser Schülerticket als 9-Euro Ticket verwenden. Weil der Zug nicht direkt von Siegen nach Marburg fährt, sind wir zuerst nach Gießen gefahren und dort nach Marburg umgestiegen.

In Rahmen der GALAktiv-Woche haben die 7. Klassen das Projekt Sport & Gesundheit durchgeführt. Dazu gehörte auch ein Fußballturnier auf dem Wellersberg-Bolzplatz. Dabei konnte die 7a mit drei Siegen und einem Unentschieden den ersten Platz auf dem Treppchen erobern. Der stärkste Konkurrent war die 7b, die der 7a im Hinspiel noch ein 1:1 Unentschieden abringen konnte.

Nicht weniger als 29 Schüler/innen des Literaturkurses waren an der selbst geschriebenen märchenhaften Komödie „7 Fruchtzwerge. Ein Apfel zu viel!“ auf und hinter der Bühne beteiligt. Inszenierung inklusive Tontechnik und Umbauten, Video-Produktion, Kulissenbau, Anschaffung der Requisiten (inklusive eines aus dem Wald geborgenen Einkaufswagens) und Kostüme meisterten sie innerhalb von nur 5 Wochen – eine unglaubliche Leistung, die Frau Goerke, die den Kurs leitete, nach einer gelungenen Aufführung besonders hervorhob.

Der Abiturjahrgang organisierte und gestaltete einen eigenen Abiturgottesdients in der St. Marienkirche. Gemeindereferentin Alexandra Podstawa OFS hatte die geistliche Leitung inne. Herr Dr. Berg sprach die Lesung aus dem Lukas-Evangelium: die Geschichte der Emmaus-Jünger.